Trendsportarten

Trendsportarten

Wer keine Lust auf konventionellen Sport hat, für den gibt es jedes Jahr neue Trendsportarten. Einige setzten sich dauerhaft durch, andere wiederum sind Eintagsfliegen.

Trendsport 2019

Wirft man einen Blick auf die sportlichen Trends für das nächste Jahr, so stößt man auch auf Trendsportarten. Zu einer dieser sportlichen Herausforderungen zählt das Bouldern. Darunter versteht man Klettern ohne Seilsicherung. Das klingt zwar gefährlich, ist es aber nicht. Der Sportler klettert dabei nämlich in nur drei Meter Höhe über dem Boden. Dieser ist zur Sicherheit mit Fallmatten belegt.

Auch das Stand-up-Paddling setzt sich als Trendsport immer mehr durch. Dabei bewegt man sich auf einem Surfbrett stehend mithilfe eines Paddels gemächlich auf der Wasseroberfläche fort. Seinen Ursprung hat diese Sportart in Polynesien, wo Fischer diese Methode benutzen, um ihren Fang nach Hause zu holen.

Eine Trendsportart hat nicht nur positive Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit , sondern auch auf die Umwelt. Gemeint ist das sogenannte Plogging. Bei diesem Sport geht es darum, seine Umgebung laufend zu erkunden und dabei gleichzeitig von Müll und Unrat zu befreien. Geboren wurde dieser Sport in Schweden. Das Wort Plogging setzt sich aus den beiden Wörtern plocka, für aufheben und Jogging zusammen.